Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Meeresfische: Zahnbrasse

Beschreibung

Der Zahnbrassen  hat einen oval geformten Körper, der mehr oder weniger gestreckt und seitlich etwas eingedrückt ist. Er besitzt eine durchgehende einzelne Rückenflosse,  lange, spitze Brustflossen und ein tiefsitzendes, mittelgroßes Maul. Die Laichzeit ist September/Oktober.

Die Fische erreicht eine Größe bis maximal 100 cm, als normal gelten 35 bis 70 cm.

Man unterscheidet:

 

Dickkopfzahnbrasse  Dentex gibbosus

 

Großaugenzahnbrasse  Dentex macrophthalmus

 

Kongo-Zahnbrasse   Dentex congoensis

 

Marokkanische Zahnbrasse   Dentex maroccanus


Lebensraum

Sein Verbreitungsgebiet ist der östlichen Atlantiks und das Mittelmeer. Der Zahnbrasse lebt in Tiefen bis 200 m über steinigem oder sandigem Grund. Im Sommer an Felsküsten, vorzugsweise über tieferen See- und Neptungraswiesen.

 

Ernährung

Er ernährt sich von Krebsen, Schnecken und kleinen Fischen.  

 

Angelmethoden

Mit, in Grundnähe angebotenen, Naturködern geht er sowohl beim Brandungsangeln, als auch beim Angeln vom Boot an den Haken

 

Kulinarisches

Als Speisefisch ist er sehr begehrt. Meist wird er gebraten oder gegrillt, aber vorsichtig pochiert und mit einer einfachen Beurre Blanc serviert kommt sein edler Geschmack noch mehr zum Vorschein.