Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Weißes Chili-con-Carne

Chili-con-carne bedeutet wörtlich übersetzt nur Chili (-schoten) mit Fleisch. Da in Texas und im nördlichen Mexiko viel Rinderzucht betrieben wurde und Rindfleisch recht preiswert war, wurde für ein richtiges Chili Rindfleisch genommen und dazu Chili, die sowieso jeder in seinem Garten anbaute.

Wer unterwegs war, der nahm meist getrocknete Chili, die leicht zu transportieren und auch bei Hitze haltbar waren. Da auch Texaner und Mexikaner nicht den ganzen Tag nur Fleisch essen wollten, kam ein weiteres Grundnahrungsmittel dazu, und zwar getrocknete Rote Bohnen. Den typischen Geschmack brachten Kreuzkümmel, Oregano und etwas Kakaopulver.

 

Beim weißen Chili-con-Carne werden anstelle von Roten Bohnen Weiße Bohnen (kleine oder große) genommen und anstatt Rindfleisch, Huhn, Pute oder Kaninchen.

Das Fleisch wird vorsichtig mit Kreuzkümmel und etwas Oregano angebraten, vielleicht Sahne/ saure Sahne, Schmand oder Creme fraiche dazu geben und auf jeden Fall etwas scharfes Cilipulver (Menge nach Geschmack) damit etwas Power reinkommt und das ganze Gericht trotzdem annähernd weiß bleibt.

Helle Gemüse, zum Beispiel weiße Paprikaschoten, Zwiebeln, Selleriestücke oder auch Kartoffelwürfelchen können auch mit dazu. Wer den Schokogeschmack liebt, der kann ein Stück hochwertige weiße Schokolade dazu geben.

Guten Appetit!