Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Tir na Spideoga - angeln im "Land der Rotkehlchen"

Tir na Spideoga
Tir na Spideoga. Fotos: Greg Latour

Angeln Sie in Cork auf Lachs, Forelle, Hecht, verschiedene Weißfischarten oder auch viele interessante Meeresfische. 

Das 200 Jahre alte, renovierte Farmhouse Tir na Spideoga ist ein guter Ausgangspunkt. Neben fachmännischer Beratung, Bootsverleih und Ghillieservice werden auch Meeresangeltouren angeboten. Den Gäste bieten sich folgende Möglichkeiten:

Lachsangeln am River Roughty, Forellenangeln am Lough Garranes, Hechte und Barscheangelnauf dem Lough Allua oder Brassenangeln im Inniscarra-Reservat!

Die Lodge

Traumhaftes Irland
Traumhaftes Irland

In der Lodge stehen Ihnen Einzelzimmer, Doppelzimmer und auch 3 Bett Zimmer zur Verfügung. Übernachtung und Frühstueck kosten nur € 17.- pro Person. Auf Wunsch werden auch Abendmahlzeiten serviert.

Am See liegen motorisierte Boote, die Sie mieten koennen. Außerdem werden Tagesangelausfluege zum Meeresangeln vom Boot aus, organisiert. Es gibt zudem einenkleinen aber gut sortierten Angelshop. In der Fischräucherei können Sie selber räuchern oder auch räuchern lassen.

Die Fischarten:

Hecht: Die Saison ist das ganze Jahr und es sind keine Lizenzen nötig. Fangbeschränkung: Entnahme : 1 Hecht pro Person pro Tag (unter 2,6 Kilogramm) , ansonsten catch & release. Der nächster See ist der 1 Kilometer entfernte Lough Allua. Der See ist etwa 10 Kilometer lang.

Barsch und Aal: Es ist keine Lizenz notwendig oder Schonzeit festgelegt ,allerdings muss bei Barschen und Weissfischen (ausser Hecht und Aal) das Entnahmelimit von maximal vier Fischen unter (!) 25cm beachtet werden. Ein interessantes Gewässer ist z.B. Lough Allua ( s.o.).

Lachs: Die Saison geht von Februar bis Oktober, an manchen Gewässern sind Tages- oder Vereinslizenzen nötig. Das Entnahmelimit hängt von der Saisonzeit ab. Der nächster Fluss ist der River Roughty der etwa 15 Kilometer entfernt ist. Auf Wunsch kann ein freundlicher irischer Ghillie (Fischführer) gestellt werden.

Bachforelle: Saison ist von Februar bis Oktober. Lizenzen werden zumeist nicht benötigt. Fast jeder irische Fluss und die meisten Seen beherbergen „ brown trouts“! Der nächste Fluss ist der River Lee, der circa vier Kilometer entfernt ist. Der nächste See ist der etwa 11 Kilometer entfernte Gougane Barra.

Regenbogenforelle: Die Saison beginnt am 1.April und endet am 30.September. Es gibt 13 lizenzpflichtige, regelmäßig aufgestockte Seen in der Umgebung. Es sind aber keine Forellenseen!! Sie dürfen 4 Forellen pro Person und Tag mitnehmen. Ruderboote sind vorhanden !

Brassen: Saison ist das ganz Jahr. Lizenzen sind zumeist nicht erforderlich. Der nächster See ist der Lough Allua. Ein bekanntes irisches Brassengewässer ist der Inniscarra Lake der 20 Kilometer entfernt ist. Der See ist Austragungsort vieler nationaler und internationaler Meisterschaften. Ein Beispiel sind die Weltmeisterschaften, die im Jahre 2002 stattfanden.

Meerestouren

Tour 1: Wöchentliche Hochseeangeltrips. Union Hall (irische See) , Ganztagestrip für maximal 10 Angler auf der Orion (auch Wrackfischen). Fischarten: Conger, Katzenhai, Makrele, Pollack, Leng, Köhler etc.

Tour 2: Union Hall , Ganztagesfischen auf Hai von Anfang Juli bis Mitte September mit maximal 4 Angler. Blauhai bis circa drei Meter Länge!