Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Die geheimissvolle Oder - ein Fluss zwischen Ost und West

Der Fluss Oder bildet die Grenze zu Polen, was seit dem Fall des sogenannten eisernen Vorhangs und vor allem seit dem EU-Beitritts des Landes nur noch wenig Bedeutung hat. Obgleich Polen zu Mitteleuropa gehört, bildet die Oder für viele Menschen die Grenze zu Osteuropa, zumindest in landschaftlicher Hinsicht.

In den Medien ist der Fluss Oder immer dann, wenn von Wölfen die Rede ist, die den Fluss von Osten kommend durchschwimmen oder über die winterliche Eisdecke nach Deutschland einwandern. Auch der eine oder andere Elch findet, von Osten kommend, die andere Flussseite interessanter und schaut, wie es sich im Westen leben lässt.

Angeln an der Oder - große Fische zu beiden Seiten des Flusses

Bis vor wenigen Jahrzehnten war für Angler im Westen Deutschlands die Oder ein sehr spannendes Gewässer, obgleich es nur wenige beangelten. Der Grund: Hier gab es Welse oder Waller. Zwar gab es auch im Donauraum Welse, aber die Oder galt doch als das bessere Welsgewässer. Inzwischen wurden Wels in der gesamten Republik ausgesetzt, und es lassen sich auch im Rhein große Exemplare fangen, aber die Oder hat ihren guten Ruf behalten. Ein Grund ist die Schönheit der dünnbesiedelten Naturlandschaft zu beiden Seiten des Flusses.

Für Urlaubsangler ergibt sich dennoch ein Problem. Die Oder ist für sie ein unbekanntes Gewässer, dort Urlaub machen und dicke Welse an den Haken zu bekommen, das ist nicht ganz einfach. Es ist hier, wie auch anderswo, vernünftig und zielführend sich von Angelguides leiten zu lassen. Angelguides, die vor Ort leben und große Abschnitte des Flusses „wie ihre Westentasche“ kennen.

Übrigens, Es muss nicht unbedingt Wels sei. In der Oder mit ihren Seitenflüssen lassen sich auch gut Rotaugen, Rotfedern, Döbel, Rapfen, Barben, Quappen, Aal, Hechte, Zandern und Karpfen fangen.

Guiding zum Welsangeln an der Oder

Adresse: Angelguide Olaf Schönland, Vorwerk 12, ????? Schwedt,

Telefon: 0174 / 800 91 95, Angelrevier: Oder, Email: olaf@oderwaller.de

Internet: www.oderwaller.de