Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Provinz Nordland

Nordland ist eine Provinz in Nordnorwegen und gliedert sich in 44 Gemeinden. Da die Provinz Nordland eine 500 Kilometer lange Küstenlinie und etwa 19.000 Inseln besitzt und dünn besiedelt ist, ist logisch: der entdeckungsfreudige Angler hat hier fast unendliche Möglichkeiten seinem Hobby nachzugehen.

 

 

Neben bekannten Fjorden und dem berühmten Saltstraumen - dem Salzstrom - liegen in der Provinz Nordland auch die die Lofoten, die berühmteste Inselgruppe Skandinaviens und für Angler ein absolutes Traumrevier.

 

Wer die Küste Nordlands kennenlernen möchte, der sollte die Küstenstraße RV 17 entlang fahren. Sie gehört zu den schönsten Europas.

 

 

Die bekanntesten Fischarten der Provinz Nordland sind: Dorsch oder auch Kabeljau genannt, Heilbutt, Steinbeisser oder Katfisch, Seeteufel, Köhler, Pollack und Rotbarsch. Es wird viel mit Pilker gefischt, aber auch Naturköder können, vor allem für Heilbutt und Rotbarsch, sehr erfolgreich sein.

 

Insgesamt gibt es in der Provinz Nordland weniger Fischarten als in Südnorwegen, allerdings ist die Durchschnittsgröße und die Stückzahl meist deutlich höher als im Süden.