Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Meeresangeln in Belgien

Meeresangeln in Belgien
Strand bei Bredene

Belgien hat eine Küstenlinie von nur etwa 60 Kilometern. An der belgischen Küste finden sich meist Sandstrände. Dementsprechend findet man hier viele Brandungsangler. Diese stellen den verschiedenen Plattfischarten, wie Flundern, Klieschen, Schollen und Seezungen kleinen Rochen nach. Als Beifang gehen verschiedene kleine kleinen Rochenarten und im Sommerhalbjahr Seebarsche, Hornhechte und Makrelen an den Haken. Ab Mitte November kommen die Dorschschwärme in Küstennähe und werden auch vom Ufer gefangen.

 

Neben den Sandstränden gibt es eine Reihe zum Küstenschutz angelegte Dämme und Steinwehre, die den Charakter der Küste stark verändern, vor allem in der Nähe von Häfen und bebauten Gebieten.

 

Von kleineren Booten aus fischt man im Sommerhalbjahr oft auf Seebarsch. Beifang sind Wittlinge, Pollack, Makrele und Hornhecht.

Beliebte Angelplätze an der belgischen Küste

Die Molen von Nieuwpoort-Bad, West-Flandern

Der Strand bei Oostduinkerke

Angelscheine

Tourismus Flandern

Grasmarkt 63

1000 Brüssel

Tel: +32 (0)25040390

Fax: +32 (0)25130475

 

Westvlandern

Burg 2b

8000 Brugge,

Tel: 050405704

 

Ostflandern

Gouvernementstraat 1

9000 Gent

Tel : 092678448

 

Brabant

Provincieplein 1

3010 Leuven

Tel : 016267154