Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Angeln auf der Insel Lyø

Lyø liegt etwa sieben Kilometer südlich von Fünen. Die Insel ist eiförmige, etwa sechs Quadratkilometer groß und zählt zur berühmten "Dänischen Südsee".

Lyø liegt im kleinen Belt südlich von Fünen, etwa sieben Kilometer von Fåborg entfernt. Lyø ist auch der Name den einzigen Dorfes auf der Insel.

Angeltechnisch ist die Südseite der Insel interessanter als die Nordseite, das Wasser ist tiefer. Meerforellen und Dorsche, im Frühjahr auch Hornhecht, sind die Hauptbeute der Angler. Man kann aber auch mit Erfolg auf die verschiedenen Plattfischarten, wie Kliesche, Scholle und sogar Steinbutt angeln.

Auf die Insel Lyø gelangt man mit der Fähre von Faaborg (Insel Fünen) aus. Wer ein eigenes Boot besitzt kann im Yachthafen festmachen.