Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Lyngenfjord

Lyngenfjord

Die  Region am äußeren Lyngenfjord nördlich von Tromsø zeichnet sich durch eine ergiebige Steinbeißer-Fischerei im Frühjahr aus - im April ziehen die Fische aus den Tiefen des Fjords in die optimal befischbaren Flachzonen.  

 

Der September wiederum ist im Lyngenfjord der Monat der Heilbuttangler. In dieser Zeit stehen die Fangaussichten besonders gut. Kurzweilige Abwechslung versprechen auch andere Räuber, besonders große Dorsche, die im Spätsommer und Frühherbst dicht vor der Küste unter dem Kleinköhler stehen.

Selbst im Hochsommer, wenn das Schmelzwasser der Gletscher die Fischerei im inneren Lyngenfjord immer schwieriger gestaltet, halten sich die Futterfischschwärme direkt vor Spåkenes auf. Ihnen folgen die großen Dorsche, Köhler und auch der König der Platten, der Heilbutt. Das größte Exemplar, das die Gäste im Lyngenfjord bislanganlanden konnten, wog bei einer Länge von 2,14 Metern weit über 200 Pfund.

Weitere Informationen zum Lyngenfjord >>>

Buchungsanfrage Lyngenfjord