Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Kulinarisches

Die Meerforelle kann wie Lachs zubereitet werden, geräuchert, pochiert usw. Lecker und einfach ist Meerforelle (am besten ab fünf Pfund), zubereitet wie Graved Lachs. Man nehme ein Drittel Zucker, zwei Drittel Salz, Pfeffer aus der Pfeffermühle, ein Bund Dill (kleinschneiden) und vermenge alles. Dann reibe die Meerforelle von beiden Seiten damit ein (in der Menge in der man den Fisch bei einem normalen Rezept würzen würde). Dann stelle man sie in den Kühlschrank, decke erst Klarsichfolie und dann Alufolie darüber, stelle ein Holzbrett (Kunstoffbrett geht auch) darauf und beschwere alles mit zwei 1000 Gramm Pilkern (ohne Haken), großen Konservenbüchsen oder etwas ähnlichem. Nach ein bis zwei Tagen ist die Meerforelle fertig, kann abgerieben oder abgespült und serviert werden. Wenn sie zu salzig sein sollte, kann man ihn auch noch eine halbe Stunde wässern und dann auf den Tisch bringen.

Dazu eine Sauce aus Creme Fraiche, Sahne, Dijon Senf, Dill, Salz und Pfeffer zubereiten. Butter und verschiedene Brotsorten vom Bäcker, Salat und ein Flensburger Pilsener oder ein Schuhmacher Alt und es kann zugelangt werden.