Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Hitra uns Frøya

Hitra uns Frøya sind bei Anglern vielleicht die bekanntesten Inseln in Norwegen.

Sie liegen im Nordatlantik am Ausgang des riesigen Trondheimfjords und beherbergen einen gewaltigen Fischbestand. Viele Angler haben dort den Fisch ihres Lebens gefangen. Allerdings zahlt auch hier der Anfänger Lehrgeld, d.h. er muß ersteinmal das Revier und die richtigen Techniken kennenlernen.

Die richtigen Stellen müssen gefunden werden, ansonsten wird er sich mit Zufallsfängen zufrieden geben müssen.

Von Oslo bis Hitra sind es etwa 10 Autostunden. Von Hitra und der kleineren Nachbarinsel Frøya hat fast jeder Meeresangler in Europa schon gehört. Es gibt viele Ferienhäuser auf den Inseln, die lange im Voraus ausgebucht sind.

Und es gibt einige Angelreiseveranstalter, die sich ausschließlich auf diese Region spezialisiert haben.

 

Köhler, Dorsch, Lumb, Leng, Schellfisch, Seehecht, Makrele, Dornhai, Seeteufel und Heilbutt

Hitra hat eine Gesamtfläche von 707 Quadratkilometern und ist von europäischen Fachzeitschriften als eines der besten Angelreviere Europas bezeichnet worden! Ungewöhnlich viele Angler haben hier ihren Rekordfisch gelandet. Es gibt in den Gewässern um Hitra und Frøya nicht nur kapitale Fische, sondern auch sehr viele verschiedene Fischarten. Niemand weiß was als nächstes beißt. Wer noch mehr Abwechslung braucht kann auch im Süßwasser, in einem der zahlreichen Seen und Bäche, fischen. Die Reiseveranstalter oder Hausvermieter geben gerne nähere Informationen, bezüglich Erlaubnisscheinen, Methoden und geeigneten Geräten.

 

Unterkünfte für Angler gibt es reichlich, allerdings sind die Besten schon lange im Voraus ausgebucht.

Buchungsanfrage Hitra