Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Hering (Clupea harengus)

Hering
Heringe aus der Schlei

Der Hering hat einen schlanken Körper mit einem leicht oberständigem Maul. Die Schwanzflosse ist gegabelt. Seine Färbung reicht von grün bis dunkelgrau, mit silbrigen Flanken. Seine Länge kann bis zu 30 Zentimetern betragen. Sein Verbreitungsgebiet sind die Gewässer von Grönland und der gesamte Ostatlantik.

 

Heringe werden im Frühjahr überall in Europa zwischen Belgien und Norwegen an leichtem Paternostergeschirr gefangen. Er ist als Speisefisch genauso begehrt wie als Köder. Leider ist sein Fleisch nicht sehr haltbar. Schnelles Versorgen des Fanges ist wichtig.

 

An der Ostseeküste gibt es, während der Saison in Frühjahr, viele sehr gute Angelstellen, an der Nordsee gibt es bedeutend weniger davon. Nur in dänischen Nordseeküste gibt es mit zwei hervorragende Plätze: Hvide Sande und Thorsminde.