Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Angeln auf Gran Canaria

Angelboot in Puerto de Mogan auf Gran Canaria
Angelboot in Puerto de Mogan auf Gran Canaria

Rund um Gran Canaria, einem der beliebtesten Urlaubsziele der Kanarischen Inseln, leben zalreiche Fischarten, die auch für Meeresangler interessant sind. Am unkompliziertesten ist sicherlich das Angeln vom Ufer, von Molen, Meeresbuchten oder von den Sandstränden.

Die Einheimischen fischten viel auf Muräne, die Chancen sind gut aber Vorsicht vor den Zähnen, Muränen sind wendig und ziemlich bissig!

Empfehlenswert ist das Nachtangeln von Molen. Viele Fische ziehen den Schiffen der Berufsfischer bis in den Hafen nach, da dort oft Fischabfälle über Bord gehen. Selbst große Bluefische oder andere Räuber sind dann dort zu fangen.

Tagsüber lassen sich gut Gelbstriemen, Zahnbrassen, kleine Wolfsbarsche, Meeräschen und andere Fischarten fangen.

Gran Canaria: Köder

Gran Canaria - beim Leuchtturm von Maspalomas
Gran Canaria - beim Leuchtturm von Maspalomas

Im klaren Wasser sind Spinnköder tagsüber nicht zu empfehlen, Naturköder bringen mehr. Bewährt haben sich Grundbleimontagen mit Einzelhaken oder Posenangelei.

Gute Köder sind Makrelenstücke, Muscheln, Garnelen, Tintenfischstreifen und Krebsteile. Auch Teig mit gestampften Sardinen fängt gut. Unbedingt ganz ganz feine Stahlvorfächer mitnehmen. Viele Fische vor Gran Canaria haben scharfe Zähne.

Gran Canria: Gute Angelstellen

Gran Canaria: Angelboot
Gran Canaria: Angelboot

Arguineguin:

Bei der alten Zementfabrik Yellow Snapper (Lutjanus argentiventris), manchmal Barracuda, aber auch Muränen und Stachelrochen.

 

Sardina del Norte:

Engelhaie, Rochen, Barracudas.

 

Puerto de Moyan:

Von den Molen oder im Hafengebiet.

 

Westküste:

Da viele Strände nur nach beschwerlicher Anfahrt oder zu Fuß zu erreichen sind, ist hier reichllich Platz für Entdeckungen. Mit edm Auto gut zu erreichen ist der Hafen Puerto de Aldea.

Ausrüstung

Daily Fishing Trips
Daily Fishing Trips

Zum Uferangeln

Eine mittelschwere bis schwere Grundrute, besser noch eine Brandungsrute, sind die richtige Wahl. Als Rolle ist eine große Stationärrolle und als Schnur eine 0,30-0,35 mm Monofile oder entsprechen Geflochtene empfehlenswert.

 

Wer vom Ufer gezielt auf Muräne, Conger, Rochen, Haie oder Bluefisch angeln möchte, sollte stärkere Schnur und eventuell sogar eine Multirolle einsetzen. Weniger starkes Gerät benötigt man für Yellowsnapper, Wolfsbarsch...

 

Zum Angeln tagsüber in den Häfen von Gran Canaria reicht meist eine leichte Ausrüstung aus. Allerdings sollte schon etwas Schnurreserve auf der Rolle vorhanden sein, um eine der großen Meeräschen ausdrillen zu können. Bei der Köderwahl empfiehlt es sich den einheimischen Anglern über die Schulter zu schauen.

 

Hochseeangeln

Beim Hochseeangeln vor Gran Canaria können Sie, mit ein wenig Glück, Baracuda, Bonito, Merlin, Muräne, verschiedene Thunfisch- und Haiarten oder Zackenbarsch fangen. Es wird Schleppangeln, aber auch Grundangeln, von kleineren Schiffen bis 11 Metern Länge angeboten.

Fischarten rund um Gran Canaria

Gran Canaria: Nordküste
Gran Canaria: Nordküste

Grauhai = Malfara (Six gilled shark).

Saison: das ganze Jahr.
Dieser Hai lebt grundnah in Tiefen zwischen 400 und 600 Metern. Mit einem Gewicht von über 600 Kilogramm und bei einer Länge von 5 Metern zählt er zu den größten Fischen rund um Gran Canaria.

 

Wahoo = Peto (Acanthocybium solandri).

Saison: von October bis März.
Der Wahoo lebt und raubt an der Oberfläche und beißt sowohl auf Kunstköder als auch auf Köderfisch. Der Wahoo lebt in Schulen nahe der Riffe und Unterwassergipfel. Der Wahoo ist am Little Big Game Gerät, also am relativ leichten Gerät (20 oder 30 lbs.) ein guter Kämpfer. Vor allem vor der Insel El Hierro wird das ganze Jahr gut gefangen.

 

Rochen = Chuchos.

Saison: von Juni bis September, es gibt verschiedene Arten in den Gewässern rund um Gran Canaria, der bekannteste ist der Stachelrochen.

 

Yellow Snapper (Lutjanus argentiventris),

Der Yellow Snapper wird bis 70 Zentimetern lang und 13 Kilogramnm schwer.

 

Butterfisch oder Buttermakrele = Escolar (Ruvetus pretiosus).

Saison: das ganze Jahr, die beste Zeit von Juni bis Oktober. Man sollte keine größeren Mengen dieser Fische essen, da der Fisch sehr schwer verdauliche Öle und Fette enthält. Die Fische können bis zu 40 Kilogramm schwer werden.

 

Schwertfisch = Pez Espada (Xiphias gladius).

Saison: in mondlosen Nächten von Oktober bis April und im August.

 

Marlin (Makaira nigricans).

Saison: von Mai bis September abhängig davon ob der Bonito vorhanden ist.

 

Thunfisch (Albacore und Bluefin).

Saison: im März, oftkuze Saison.

 

Thunfisch (Bigeyes). Saison: von März bis Oktober. Der Thunfisch zieht seinen Futterfischen nach, also kein Futter kein Thunfisch.

 

Bernsteinmakrele = Medregal (Seriola spp.)

Das ganze Jahr über in den Gewässern rund um Gran Canaria zu fangen. Beste Zeit ist von April bis November.