Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Das Gelbe Riff

Dorsch vom Gelben Riff. Fotos: Hans-Joachim Franzen
Dorsch vom Gelben Riff. Fotos: Hans-Joachim Franzen

Das bekannteste und ergiebigste Revier für Meeresangler in Dänemark ist das sogenannte "Gelbe Riff". Es liegt 30 - 40 Kilometer vor der Westküste Nordjütlands.

 

Das "Gelbe Riff" ist ein Hochplateau, das am Rand der "Norwegischen Rinne" liegt. Das ganze Gebiet ist circa 150 Kilometer lang und durchschnittlich 20 Kilometer breit.

 

Der Teil, den man von Hanstholm, Hirtshals oder Skagen aus am intensivsten befischt, ist etwa 60 Kilometer lang.

 

Es werden am Gelben Riff regelmäßig Dorsche über 10 Kilogramm, aber auch kapitale Leng, Köhler, Pollack, Katfisch, Dornhai, Seeteufel, usw. gefangen. Allerdings sollte man seine Erwartungen auch am Gelben Riff nicht zu hoch ansetzen. Viele der gefangenen Fische am Gelben Riff haben ein Gewicht von "nur" vier bis acht Pfund.

 

Benutzen Sie am Gelben Riff stabiles Material!

Dorsch vom Gelben Riff
Dorsch vom Gelben Riff

Aber wer ergelmäßig hinausfährt und sein Gerät beherrscht und pflegt, wird eines Tages seinen persönlichen Rekordfisch erwischen. Neben dem Glück und dem Gerät gehört auch eine gewisse Experimentierfreudigkeit dazu. Es gibt Tage an denen die guten Fische bestimmte Köder, zum Beispiel eine spezielle Muschelart, bevorzugt. Wer sie nicht hat, geht an diesen Tagen ohne größere Fische nach Hause.

Allerdings sollte man stabile Multirollen, Ruten der 30lbs Klasse benutzen. Geflochtene 0,20 - 0,30 Schnur oder 60er Monofile sollte man schon auf der Rolle haben. Neben stabilen Haken sind auch Qualitätswirbel und -Sprengringe sehr wichtig. Das die Knoten sorgfältig gebunden werden müssen ist selbstverständlich.

 

Beim Angeln auf Köhler, sind drei bis vier große Gummimakks am Vorfach fast immer erfolgreich. Wer es auf die kampfstarken Köhler (Seelachse) abgesehen hat, sollte ungefähr in 2/3 der Wassertiefe pilken. Hier stehen die silbernen Räuber am liebsten! Einfach und äußerst robust, so sollten die Naturköder-Montagen aussehen! Einzelhaken ab Größe 6/0 sind angebracht. Beste Köder: Herings-, Hornhecht- und Makrelenfilets

Kutter

Das ganze Jahr über laufen Kutter von Hanstholm und Hirtshals aus. Diese Häfen liegen dem Gelben Riff am nächsten. Bei unbeständigem Wetter wird zum Teil näher an der Küste, über einem der zahlreichen Wracks gefischt. Im Winterhalbjahr sind einige Kutter im Kattegat oder in der Ostsee zu finden. Dort ist es geschützter und sie können häufiger rausfahren.

 

Angelkutter die zum Gelben Riff auslaufen >>>