Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Angeln am Gelben Riff: Tips

Zu viele Haken! Das kann gut gehen, wenn nur "normale" Riffdorsche" beißen.
Zu viele Haken! Das kann gut gehen, wenn nur "normale" Riffdorsche" beißen.
Makrelenfetzen motzen den Pilker auf.
Makrelenfetzen motzen den Pilker auf.
Eher für Norwegen, viel Wasserwiederstand, triebt schnell ab.
Eher für Norwegen, viel Wasserwiederstand, triebt schnell ab.
Perücken kann man vermeiden!
Perücken kann man vermeiden!
  • Fischen Sie am Grund! Achten Sie auf das richtige Pilkergewicht. Bei einem leichteren Pilker mit dem Sie so eben den Grund erreichen müssen sie halt schneller - u.U. nach nur zwei oder drei Grundkontakten, wieder hochkurbeln und neuablassen. Sie werden trotzdem erfolgreich sein!

  • Achten Sie auf die Stärke der Strömung. Diese kann im Laufe eines Tages sich mehrfach ändern. Sie müssen sich anpassen um erfolgreich zu bleiben.

  • 0,25mm Geflochtene Schnur reicht. Dicke Schnur verursacht nur einen höheren Wasserwiederstand, die Montage treibt zu ihren Nachbarn und gemeinsam dürfen sie dann Perücken entflechten anstelle zu angeln.

  • Beifänger: Bei starker Drift: Große Beifänger treiben leichter ab als kleinere. Besser eine Dorschfliege auf 8/0 Haken als einen riesigen Gummioctopus. Ein Beifänger reicht, aber auch dann werden Sie mit zwei 30 (oder mehr) Pfündern Probleme haben, d.h. sie werden Sie nicht an Deck bekommen. Die Vorfachschnur wird reißen, es sein es ist aus 0,90er monofile Schnur, die Haken sind super, ebenso die Wirbel und auch die Knoten. Wenn zwei 30 Pfünder in zwei Richtungen ziehen, ist es vorbei. Das gilt nur für Dorsch. bei zwei großen Köhlern ist das Spiel viel schneller vorbei. Diese werden, falls das Vorfach nicht reißt, sehr schnell in die Nachbarnmontagen schwimmen...

  • Sein Sie nicht faul! Wenn der Pilker zum Nachbarn abtreibt, kurbeln Sie hoch und lassen Sie die Montage wieder runter! In Norwegen, dort wo der Pilker erfunden wurde, sagt gilt man: Nur ein senkrecht fischender Pilker fängt gut. Um Kräfte zu sparen fischen Sie eine gute Rolle mit hoher Übersetzung, eine kurze Rute und benutzen Sie einen Bauchgurt.  


Wir haben auf dem Polarschiff Arctic Janus geangelt mit:

Mulirollen
Diverse brauchbare Multirollen
  • Ruten: Penn Never Crack 30 lbs, Cormoran Boot 30 lbs und Mitchell Pilkrute
  • Rollen: Shimano TLD 20/2, Shimano Torium 30, Penn 4/0 und Slammer 560 (Stationärrolle)
  • Hauptschnur: Corastrong 0,25 und 0,20er (hat sich nicht bewährt)
  • Vorfachschnur: 0,90er Monifile Schnur als Vorfachmaterial
  • Wirbel: Spro Wirbel 90 KG
  • Haken: VMC Haken 6/0 – 12/0 für Naturködermontagen und diverse Ownerhaken
  • Pilker: Pilker von 300 – 600 g mit Drillingen 6/0 (?) und rotem Gummioktopus
  • Beifänger: Gummimaks bis 12/0, Dorschfliegen
  • Wasserdichte Angelbox, wir nutzten z.B. die Plano 777 und eine Aluminiumbox.

 

Natürlich können Sie auch Material anderer Hersteller einsetzen, wenn es von der Leistungsstärke her vergleichbar ist. Die obige Aufstellung soll Ihnen nur als Anhaltspunkt dienen.