Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Fischkonserven

Fischkonserven sind eine willkommene Alternative für den Fall das sich kein Frischfisch mehr im Kühlschrank befindet. Auch als leckere Mahlzeit für sich, zum Beispiel nach einem langen Arbeitstag, sind Fischkonserven hoch willkommen.

 

Andere nehmen Fischkonserven gerne mit ans Gewässer. Einmal zum Essen, aber manchmal auch als Mittel zum Anfüttern, zum Beispiel wird das das Öl von Ölsardinenkonserven gerne in die Anfütterungsmasse gegeben.

 

Bei Fischkonserven unterscheidet man zwischen Halb- und Vollkonserven. Halbkonserven muss man kühl aufbewahren, die Haltbarkeit ist beschränkt. Halbkonserven werden auch Präserven genannt. Es sind Lebensmittel-Konserven, deren Inhalt ohne Sterilisation, zum Beispiel durch einen sauren Sud, haltbar gemacht werden.

 

Beliebte Fischkonserven sind: Thunfisch-, Makrele- und Heringskonserven. Dabei besteht der Sud manchmal aus Wasser oder aus Öl oder einer pikanten Sauce, zum Beispiel Tomatensauce.

 

 

Empfehehlenswerte Produkte

Heringskonserven der Firma Rivöfjordens (zu Beziehen bei der Cuxhavener Firma Ditzel Meeresfrüchte). Wirklich sehr gut. Entweder in Kräutern, in Sherry oder auch in anderen Geschmacksrichtungen.