Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Meeresfische: Fingermark (Lutjanus johnii)

Andere Namen sind: Fingermark Beam, Snapper, Red Chopper oder Ang Chor Kee.

Beschreibung:

Erwachsene Tiere tendieren in einer Vielzahl an Farben von dunkel rotorange bis hin zu olivebraun im Rücken- und oberen Flankenbereich. Einfach zu identifizieren ist der Fingermark, sein Name sagt es schon, anhand des markanten, dunklen Fleckens auf der hinteren Körperpartie, unterhalb des weichen Teils der Rückenflosse. Er erreicht eine  Länge bis 90 Zentimetern bei einem  Gewicht bis 14 Kilogramm

 

Lebensraum:

Der Fingermark (Fingerabdruck) oder auch Large-Scale Sea Perch (großschuppiger Seebarsch) lebt vorwiegend entlang der Küstenregion im Bereich von Landzungen und Mangrovenwäldern bis hin in den Mittelteilen der Flüsse. Diese tropische Art ist entlang der Küste Queensland, im Golf von Carpentaria bis hin zum tropischen Western Australia verbreitet.

 

Beschreibung:

Erwachsene Tiere tendieren in einer Vielzahl an Farben von dunkel rotorange bis hin zu olivebraun im Rücken- und oberen Flankenbereich. Einfach zu identifizieren ist der Fingermark, sein Name sagt es schon, anhand des markanten, dunklen Fleckens auf der hinteren Körperpartie, unterhalb des weichen Teils der Rückenflosse.

 

Fang:

Dieser Fisch beißt sehr hart und unkonventionell bevorzugt auf Fischfetzen, Lebendköder oder auch Kunstköer, und kämpft sehr hart, wenn er einmal gehackt ist. Lokale Fischer nutzen zum Fang gerne die Handleine oder das Trolling (Schleppfischen). Fishing Methods: Trolled deep lures/crankbaits/live bait.

 

Kulinarisches:

Der Fingermark ist ein exzellenter Speisefisch. Bestens wird er als ganzer Fisch entweder gegrillt oder gebraten, aber auch fritiert oder pochiert als Filet ist er eine Bereicherung für die Küche. Es ist fest bei der Zubereitung und teilt sich in weißen Scheiben auf.