Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Eckernförde

Eckernförde - Blick auf den Hafen

Der beliebteste Angelplatz in Eckernförde ist die Mole am Eckernförder Hafen.

Schon in etwa 50 Metern Entfernung werden - sogar tagsüber - Plattfische gefangen. Mit der Dämmerung kommen auch die Dorsche bis dicht an die Mole heran.

Die besten Fänge macht man bei Ost- und Südost-Winden.

Gute Köder sind Watt- und Seeringelwürmer, aber auch mit kleinen Pilkern, Wobblern, Twistern oder Blinkern.

In der Heringszeit ist die Mole mit Heringsanglern gut besetzt, aber auch vom Boot wird viel auf Heringe geangelt. Die Heringssaison beginnt meist Ende März.

 

Dorsche werden nicht nur von der Mole sondern auch vom Boot gefangen, allerdings sollte das Wasser nicht zu warm sein. Auch Meerforellen gehen regelmäßig in der Eckernförder-Bucht an den Haken.

 

Auch vom Kutter kann man in Eckernförde fangen >>>