Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Angelsportvereine (Angelvereine) in Bayern

Am Schwimmbad, ASV Sulzbach, Telefon: 06897-52769, Gewässer: Weiher, Gastkarten. Ja.

FischereiVerein Aisch, Fischerweg 1, 91325 Aisch, Tel: 0172 - 8674664. Acht Kilometer Fließgewässer Aisch und zehn Hektar Hofsee.

Altwasser Rohr
Altwasser Rohr. Foto: Fischereiverein Forchheim - Obermässing

Den Vereinsmitgliedern stehen als Fließgewässer etwa 22 km Schwarzach zur Verfügung. Ergänzt wird dieses Angebot durch die Schlosser-Weiher bei Ohausen, dem Herrnweiher in Sulzkirchen, dem Richthofer Weiher und dem Röckersbühler Weiher.

97506 Grafenrheinfeld, Telefon: 09723 / 1563. Geangelt werden kann in vier Gewässern. Auf der Homepage findet man neben Aktivitäten des Vereins unter anderem auch Fangergebnise und vieles mehr. Gastkarten: Ja.

Erster Vorsitzender ist Herr Hans-Hermann Lier. Der Verein bewirtschaftet eine Reihe von Gewässern in der Umgebung von Amberg. Für Gäste gibt es Tageskarten für die Vils/Stadtwasser.

Erster Vorstand ist Herr Wolfgang Pfahler aus Dorfen, Tel.08082/947430.

Der Verein bewirtschaftet verschiedene Flüsse, Bäche und Weiher.

Erster Vorsitzender ist Herr Rudi Peter, Email: 1.vorstand@av-ebern.de.

Der Verein bewirtschaftet einige kleinere Flüsse, Bäche und Teiche.Es sind ausschliesslich Tageskarten erhältlich. Mit der Tageskarte dürfen Baunach und Mühlbach im Stadtbereich Ebern auf circa drei Kilometern befischt werden.

Erster Vorsitzende ist Herr Bernhard Braun, Tel: 0 97 25/ 99 88. Bewirtschaftet wird: der Laake See, die Wern, die Fränkische Saale und der Meeth See.

Erster Vorsitzender ist Herr Helmut Trinkberger, Tel.: 08122 / 423 09.

Für interessierte Gäste, nicht organisierte Angler, werden für den Kronthaler Weiher und den mittleren Isarkanal Tageskarten zum Preis von 12,- € (Erwachsene) bzw. 6.- € (Jugendliche) angeboten. Die Karten werden bei der AVIS-Station, J.Deisl, Singlfinger Straße 83 in der Zeit Montag - Freitag, 09:00 - 18:00 Uhr, Samstag 09:00 - 12:00 Uhr ausgegeben. Vereinsmitglieder können zusätzlich für den Heiliggeistweiher, die Notzinger Weiher, den Brandlweiher und die Isen Tageskarten erhalten.

Der Fischereiverein Fürth e.V.wurde 1881 gegründet. Erster Vorsitzender ist Herr Reinhard Stadler. Fischereiverein Fürth e.V.Reinhard Stadler, Heilstättenstrasse 111, 90768 Fürth, Tel: 0911/720302. Es werden 22 Gewässer in ganz Nordbayern mit einer Gesamtfläche von circa 85 Hektar bewirtschaftet.

Umfangreiche Site, etwas unglückliche Navigation. Gute Bilder, Fangberichte. Geangelt wird in vielen verschiedenen Weihern.

Die Vereinsgewässer des ASV Hof sind: die Sächsische Saale auf drei Kilometern Länge und der 2,3 Hektar große Lettenbachsee. Es gibt keinen Verkauf von Tageskarten. Der erste Vorsitzende ist Dieter Hohbergeraus Hof.

Erster Vorsitzender ist Herr Johann Medl, Eichendorffstrasse 40, 92318 Neumarkt,

Der Fischereiverein Neumarkt i.d.OPf.e.V. gehört zu den größten Fischereivereinen der Oberpfalz und des Landesfischereiverbandes Bayern. Der Verein hat etwa 1100 Mitgliedern und verfügt über circa 164 Hektar befischbare Wasserfläche.

Das Hauptgewässer ist der alte Ludwig-Donau- Main Kanal zwischen Unterölsbach und Rappersdorf. Er hat eine Länge von circa 27 Kilometern. Für ihn gibt es auch Tageskarten für Besucher und Urlauber.

Den Vereinsmitgliedern stehen dazu Teile der Weißen und Schwarzen Laaber, der Pilsach, der Schwarzach, des Pilsacher Leitgraben, der Altmühl in der Nähe von Beilngries, Baggerseen bei Badanhausen und ein Angelsee bei Pyrbaum zu Verfügung.

Erster Vorsitzender ist Herr Ulrich Klees, Tel. 09266/9727, email: Klees-Mitwitz@t-online.de. Das Angelgewässer des Fischereiverein umfasst den Fluss Steinach auf etwa sieben Kilometern Länge.

Erster Vorsitzender ist Herr Horst Bennewitz, Tel:0 92 81 / 6 68 46.

Der Verein bewirtschaftet im Raum Hof eine Vielzahl von großen und kleinen Gewässern.

Am Weiher 1 • 82229 Seefeld • Telefon 08152/78214 • Telefax 08152/794458.

Tageskarte kostet 13,00 € plus 1,00 € Verkaufsgebühr

Die sieben Tage Karte kostet 56,00 € plus 1,00 € Verkaufsgebühr

und die 30 Tages Karte kostet 112,00 € plus 1,00 € Verkaufsgebühr.

Erster Vorsitzender ist Herr Manfred Harwart. Es wird im 196 Hektar großen Pilsensee und im 450 Hektar großen Wörthsee gefischt.

Der AV Schönkirch e.V. hat zur Zeit 3 Angelteiche die für Gastangler und Mitglieder zur Verfügung stehen. Ausserdem bewirtschftet er ein Teilstück der Waldnaab, dass aber nur Mitgliedern zur Verfügung steht.Karten sind erhältlich beimGemeindeverwaltung Plößberg, Fremdenverkehrsamt

Jahnstr. 1, 95703 Plößberg 09636/921114

Erster Vorsitzende ist Herr Georg Kurz ausWeiden in der Oerpfalz.

Insgesamt bewirtschaftet der Fischereiverein Weiden circa 60 Kilometer Fließgewässer, circa 53 Hektar stehende Gewässer und vier Hektar vereinseigene Zuchtteichanlagen.

Ohne Homepage

Karpfenfreunde Plattling. - Das Hausgewässer des Vereins ist die Isar und es wurden schon Karpfen bis 33 Pfund gefangen.

 

Sportgemeinschaft Augsburg. - Gewässer: Auensee in Augsburg - Vorstand Gerhard Hodek Telefon: 08 21 / 70 19 14

Möchten Sie Ihren Angelverein eintragen?

Angelvielfalt - in Bayern großgeschrieben

Wer gerne angelt, findet in Bayern zahlreiche Möglichkeiten, dieser Sportart nach zu gehen. Hier gibt es herrliche, fischreiche Gewässer,

die den passionierten Angler und den Hobbyangler zufrieden stellen.

Die ortsansässigen Anglervereine haben sich die Gewässerpflege und die Erhaltung der Artenvielfalt zur Aufgabe gemacht. Sie pflegen

die Tradition und Kameradschaft und bestehen meist schon seit vielen Generationen.

Jede Region Bayerns, ob Franken oder Oberbayern, bietet viele unberührte, naturnahe Seen, die zum Angeln einladen, aber auch die Flüsse sind mehr als einen Angelurlaub wert. In den bayerischen Seen und Weihern tummeln sich zahlreiche, ganz unterschiedliche Fischarten, darunter Fische wie Bach- und Regenbogenforellen, Hechte, Karpfen, Aale, Zander, Felchen, Brachse, Barsche und häufig auch das Rotauge.

Das Frühjahr ist die Zeit der Hechte und Karpfen. Man kann sie fangfrisch kaufen und zuhause zubereiten, aber die ortsansässigen Restaurants bieten dem Fischliebhaber ebenfalls eine große Auswahl an wunderbaren Gaumenfreuden.

In der Saison von Anfang Mai bis Ende November zahlt man für eine Tageskarte zwischen 10 € und 20 € und kann, wenn man einen Erlaubnisschein erworben hat, den ganzen Tag beim Angeln die Seele baumeln lassen. Zweitageskarten oder Wochenkarten sind ebenfalls

erhältlich, darin ist meist auch schon die Kurtaxe für den betreffenden Ort enthalten. Egal, ob im Allgäu in Isny, Füssen, Immenstadt oder in anderen Regionen Bayerns – die zahlreichen Fischervereine hier ermöglichen jedem gegen Bezahlung das Angeln und Fischen.

Am Ammersee hat beispielsweise der Zander bis Dezember Saison. Und eine Wochenkarte gibt es in Utting schon für 15 €.

Am Ammersee leben sogar noch etwa 20 Familien von der Fischerei.

Die Fischereimeister geben die notwendigen Erlaubnisscheine aus und einer schönen Angeltour während des Sommerurlaubs steht nichts mehr im Wege. Wer sich in den Ferien ganz auf das Angeln konzentrieren möchte, kann in Bayern auch einen speziellen Anglerurlaub buchen. Es ist ein Erlebnis, abends seinen Fang selbst zuzubereiten und mit anderen Anglern oder der Familie,

zusammen zu genießen.