Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Makrelen, Hornhechte und noch mehr?

Im südlichen Teil der Ukraine, von der Krim aus werden vereinzelt Bootstouren organisiert. Schnellboote fahren mit vier bis sechs Angler bei geeignetem Wetter, in Begleitung eines Skippers, zum Meeresangeln hinaus. Dabei werden die Angelgeräten gestellt. Über die Qualität der Geräte ließen sich allerdings keine Auskünfte einholen.

 

 

Es werden meistens folgende Fischarten gefischt: Stöcker, Halbhechte, Heringe und Makrelen. Angelgeräte werden gestellt. Die Angelzeit ist nicht begrenzt und ist Verhandlungssache.

 

 

Der Preis pro Person und pro Stunde beträgt circa 15 Euro. Es wäre einmal interessant es gezielt über dem felsigen Untergrund zu mit Grundangeln zu versuchen. Auch mit langen Vorfächern auf Steinbutt zu angeln könnte sehr erfolgreich sein, da auf den örtlichen Märkten große Exemplare zu bewundern sind. Das Meeresangeln in der Ukraine ist nach Mitteleuropäischen Maßstäben noch wenig erprobt, aber es warten sicherlich noch große Überraschungen auf den experimentierfreudigen Angler mit dem richtigen, strapazierfähigen Gerät.