Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln
Angelerfolg im Norden von Spanien
Angelerfolg im Nordosten Spaniens

Die Angelreviere nördlich von Barcelona im Norden Spaniens gehören nicht zu den bekanntesten in Spanien, trotzdem bieten sie gute Chance zum Fang von verschiedene Fischarten. Das Allerbeste: Hier kann man wunderbar Familienurlaub und Angelurlaub miteinander verbinden...

Ganz im Süden von Spanien an der Küste von Andalusien, hängt die Qualität der Angelmöglichkeiten sehr von der Jahreszeit ab. Im Sommerhalbjahr sind tagsüber und teilweise sogar abends die Strände fest in der Hand von Badenden, Surfern, Tretbootfahrern usw, erst nachts hat man eine Chance in Ruhe angeln zu können. Mehr zum Angeln in Andalusien...

Angelboot in Puerto de Mogan auf Gran Canaria
Angelboot in Puerto de Mogan auf Gran Canaria

Rund um Gran Canaria, einem der beliebtesten Urlaubsziele der Kanarischen Inseln, leben zalreiche Fischarten, die auch für Meeresangler interessant sind. Am unkompliziertesten ist sicherlich das Angeln vom Ufer, von Molen, Meeresbuchten oder von den Sandstränden. Die Einheimischen fischten viel auf Muräne, die Chancen sind gut aber Vorsicht vor den Zähnen, Muränen sind wendig und ziemlich bissig! Empfehlenswert ist das Nachtangeln von Molen. Mehr zum Angeln auf Gran Canaria...

Viele Urlauber machen gerne und häufig an Spaniens Mittelmeerküste Urlaub. Was liegt da näher als einige Angelgeräte mit einzupacken? Es gilt allerdings sich auf sehr unterschiedliche Meeresküsten und Fischarten in Spanien einzustellen. Mehr zum Angeln am Mittelmeer...

Meeresangler in Galicien im Norden Spaniens
Meeresangler in Galicien im Norden Spaniens

Im Norden Spaniens im Baskenland, in Asturien und Galizien sind die Verhältnisse fast wie in Mittel- und Westeuropa. Dort gibt es Seebarsch, verschiedene Meeresbrassenarten, Plattfische, aber auch Lachs und Meerforelle. Erfolgreiche Angler haben den Gezeitenkalender im Kopf. Gut drei Stunden vor dem Höhepunkt der Flut am Wasser sein und etwa vier Stunden bleiben, so lautet das Erfolgsrezept...

Angeln am Mittelmeer
Angeln am Mittelmeer

Zwischen Barcelona und Valencia liegt ein wahres Naturparadies - das Ebro Delta. Hier öffnet sich dem Besucher eine eigene Landschaft, die sich vom allseits bekannten Spanien weitgehend abhebt. Das Delta ist das Reisanbauungsgebiet der Region. Die Straße führt durch einige kleine Ortschaften, zwischen denen sich weitläufige Reisfelder erstrecken, gesäumt mit Palmen bis zum Delta, wo der Rio Ebro ins Meer mündet. Mehr zum Angeln am Ebro...

Meeresangeln zwischen Gibraltar und Portugal - Tagesausbeute
Meeresangeln zwischen Gibraltar und Portugal - Tagesausbeute

Obwohl sich auch vor der südspanischen Atlantikküste die Folgen der Überfischung bemerkbar macht, sind immer noch gute Fänge möglich. Je nach Windrichtung und Jaherszeit kommen ganz unterschiedliche Fischarten an die Küste. In unmittelbarer Ufernähe beissen kleine Tupfenbarsche, Meerbrassen, Barben oder auch Seebarsche, Meeräschen und Conger. Mehr...

Tipps

Sie interessieren sich für eineImmobilie auf Mallorca? Dann schauen Sie auf dieser Webseite...

Verschiedenes

Eine interessante Webseite zum Thema Spanien ist Spanien-heute.de, ein Webportal das persönliche Eindrücke der spanischen Provinzen, von Andalusien bis Valencia, schildert. Ebenso findet sich ein Überblick über Angeln, Segeln, Wandern, Radfahren und Essen in Spanien. Weitere Informationen zu diesem zu Recht so beliebten Urlaubsland ...

Teneriffa

Interessante Informationen über die Urlaubsinsel Teneriffa findet man auch auf dieser Webseite.... Teneriffa gehört zur Inselgruppe der Kanarischen Inseln und ist eines der bedeutendsten Reiseziele für Mitteleuropäer, eine Insel, die ebenso gute Angelmöglichkeiten hat wie seine Nachbarinseln, egal ob vom Boot oder vom Ufer aus.