Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Angellexikon H

Von Haken bis Hot Spot

Haken

Die Haken werden unterschieden zwischen Einfach- , Doppel- und Drillingshaken. Außerdem nach Form: Haken mit Öhr oder Plättchen, kurze oder langschenkelige , dünn- oder dickdrahtige.

Haken mit Widerhaken am Schenkel werden Wurmhaken genannt , ganz ohne Wiederhaken heißen sie Schonhaken oder Jamisonhaken.

Bei den Doppelhaken und Drillingen wird auch noch nach geschlossenen und offenen Schenkel unterschieden. Ein Haken besteht aus Kopf, Schenkel, Wiederhaken am Schenkel, Wiederhaken, Bogen, Spitze, Wiederhaken.

 

Hakengröße

Angelhaken werden nach der Weite ihrer Bögen in ein Größensystem aus Zahlen eingeteilt. Dabei gilt: je höher die Zahl, desto kleiner der Haken. Die im Süßwasser am häufigsten verwendeten Hakengrößen reichen von 1 (für Hechte, Zander und Karpfen) bis 16 (für Rotfedern und andere kleine Weißfischarten). Haken, die einen weiteren Bogen haben als Größe 1, werden mit "/0" gekennzeichnet.

Beim Meeresangeln kommen Haken der Größen von 14er beim Molenangeln in Häfen des Mittelmeeres bis 10/0 zum Einsatz.

Hakenhalter

Eine Öse, die kurz über dem Handteil an den Rutenblank gebunden ist. An Spinnruten ist ein Hakenhalter meistens Standard, da ein Spinnangler oft seinen Angelplartz ändert und ein frei herumbaumelnder Blinker unangebracht ist.

 

Hakenlöser

Instrument zum waidgerechten Entfernen des Hakens aus dem Fischmaul. Es ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben, ihn beim Angeln mitzuführen.

 

Handteil

Griff der Rute aus Kork, Tennisband, Moosgummi, usw. Sinn ist es den Teil der Rute den der Angler mit seiner Hand hält dicker und dadurch griffiger zu machen.

 

Hänger

Wenn der Haken statt in einem Fischmaul irgendwo am Gewässergrund festsitzt haben Sie einen Hänger.

 

Hauptschnur

Wie der Name schon sagt die eigentliche Angelschnur oder die Schnur die sich vor dem Anknüpfen der Montage und des Vorfaches auf der Angelrolle aufgespult ist.

 

Hegene

Ein Paternoster zum Felchenfang, das mit Nymphen bestückt ist. Oft ist es sinnvoll, die Nymphen noch mit ein oder zwei Maden, zu bestücken.

 

Heringsblei

Traditionell weiß-rot lackiertes, trapezförmiges Spezialblei zum Fischen mit Paternostersystemen auf Heringe. Meistens etwa 50 Gramm schwer. Es dient nicht nur als Wurfgewicht, sondern lockt auch die Heringe an.

 

Heringsvorfach

Paternostersystem mit meist 5 kleineren Haken zum Heringsfang vom Ufer oder vom Boot.

 

Hot Spot

Bezeichnung für eine besonders gute Angelstelle. Allerdings ist jeder Hot Spot nur zeitweise fängig. Die Fische können auch einmal woanders stehen oder beißunlustig sein.