Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Das Rote Meer

Das Rote Meer ist, von Deutschland aus betrachtet, das am schnellsten erreichbare tropische Meer. Das Rote Meer wurde von den alten Ägyptern, Phöniziern, Griechen, Römern, Arabern und vielen anderen Seefahrern befahren. Alle hinterließen ihre Spuren, an den Küsten u. a. in Form von Siedlungen, unter Wasser in Form von Schiffen, die an den zahlreichen Riffen gescheitert sind. Starke Strömungen und wechselnde, heftige Winde machten das Navigieren schwer. Die Wracks und Riffe ziehen nicht nur zahlreiche Taucher, sondern auch Angler an. Der große Vorteil bei diesem Revier ist es, daß das Rote Meer für die ganze Familie ein Urlaubsparadies ist. Mehr...

Der Nasser Stausee

Der Nasser Stausee ist nach dem Kariba Stausee des Sambesi der zweitgrößte Stausee der Welt. Durch den Bau des Staudammes ist ein Paradies für Fische entstanden. Da ist es kein Wunder das schnell ein Bestand an riesigen Raubfischen bildete. Für uns Angler ist der interessanteste Fisch der Nilbarsch. Am Lake Nasser Stausee kann jeder Angler Sternstunden erleben. Die kampfstarken Nilbarsche werden bis zu 200 Pfund schwer. So sollte nur erstklassiges Gerät, gute Schnüre und die besten Wirbel und Haken eingesetzt werden. Ansonsten wird der enthusiastische Angler wenige Sekunden nach einem Biss den Fisch schon wieder verloren haben. Das sollte nicht heißen, dass es mit dem richtigen Gerät keine Verluste gibt, aber es besteht wenigstens die reelle Chance den Fisch zu besiegen. Mehr...

Tipp: Ägypten für Pauschalurlauber