Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Angeln auf der Insel Alsen

Alsen oder wie die Dänen sagen Als, liegt im Kleinen Belt im Süden Dänemarks und ist die siebtgrößte Insel Dänemarks. Der Alsensund trennt die Insel vom Festland, im Süden liegt die Flensburger Förde.

Alsen bietet hervorragende, abwechslungsreiche Angelreviere. Meerforellen werden überall an der Küste der Insel Alsen geangelt, den so beliebten "Leopardengrund" und die typischen Steilküsten gibt es an vielen Stellen, vor allem im Osten der Insel,  aber auch im Westen, im oder nördlich des Alsensunds wird erfolgreich auf Meerforellen geangelt.

Im Winterhalbjahr sind die Aussichten beim Brandungsangeln am besten. Dorsch und Plattfischs sind die häufigste Beute, im Sommer kommt Aal hinzu. Spinnfischer fangen auch häufig Hornhecht. Außerdem fängt man vom Ufer im Frühjahr auch Hering.

Besonders gut sind die Aussichten vom Boot. Falls man nicht sein eigenes Boot mitbringen kann, kann man kleine Boote in Fynshav und Mommark mieten. Es herrschen oft starke Strömungen, die Wassertiefe ist sehr unterschiedlich, es gibt tiefe Rinnen bis über 30 Meter Tiefe, aber auch flache Sandbänke die bis einen Meter unter die Wasseroberfläche reichen. Vom Boot erhöhen sich die Chancen auch im Sommer gute Dorsche zu fangen, außerdem geht so manchmal sogar ein kleiner Köhler oder Leng an den Haken.

 

Alsen: Hot Spots

Vom Ufer:

Augustenhof, im Norden der Insel, gut für Dorsch und Meerforelle.

Bei Lønsmade im Norden des Alsfjordes, gut für Meeforelle, weiter südlich gutes Revier für Plattfisch.

Der Augustenborgfjord ist gut für Aal und Plattfische.

Der Alsensund bei Sønderborg ist im Frühjahr gut für Hering, etwas später auch Hornhecht und im Winterhalbjahr auch für Dorsch. Auch auf Meerforelle sollte man es hier einmal versuchen.

Zwischen der Halbinsel Kegnæs und Alsen: Plattfisch und Aal.

An der gesamten Ostküste ist die Fischwaid, je nach Jahreszeit und Windrichtung, lohnenswert. Die Beute sind oft Hornhecht und Plattfisch, aber auch Dorsch und Meerforelle.

 

Vom Boot:

In der Sønderborg Bucht im Süden: Dorsch und Plattfisch, vor Sønderskov, dem Wald bei Sønderborg, geht sogar auch mal ein Steinbutt an den Haken.

Auch der Bredgrund im Süden von Alsen ist gut für Steinbutt, aber auch für andere Plattfische, Dorsch, Hornhecht und Meerforelle.

An der Ostküste kann man hervorheben: das Gebiet vor Fynshav und Traneodde. Suchen Sie die zahllosen Kanten ab, wenn Sie Dorsch angeln möchten.