Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Angeln auf der Insel Ærø

Ærø ist mit seinen achtzig Kilometer langen Küstenlinie eine der größeren Inseln Dänemarks. Steilküsten und flache Strandabschnitte wechseln sich ab, gute Bedingungen für Meerforelle, Dorsch, Hornhecht und Plattfisch. Vor allem der Südwesten der Insel Ærø ist sehr Fischreich. Da seit mehr als 25 Jahren jedes Jahr ein bis zwei jährige Meerforellen ausgesetzt werden, ist der Bestand wirklich hervorragend.

Die Ostseite der Insel Ærø  ist im Winterhalbjahr ein guter Dorschangelplatz, vor allem nachts werden oft sehr gute Fische geangelt.

Aber auch Bootsangler kommen voll auf ihre Kosten und auch zum Kutterangeln gibt es Möglichkeiten. Von der Inselhauptstadt Ærøskøbing werden Angeltouren angeboten.

In der Turistinformation in Marstal, Ærøskøbing und Søby kann man das Heft »100 gute Angelplätze« sowie den »Seeforellenführer Fünen« finden. Auch den amtlichen Angelschein bekommt man hier.